Donnerstag, 29. Januar 2015

Ein wunderschöner "Fehler"

Hallo ihr Lieben,

es gibt manchmal Dinge im Leben, da passieren Fehler und am Ende freut man sich doch.

So ergab es sich nämlich, dass eigentlich die lila Megastars von " "die Laitnerei" gedruckt werden sollten. Und irgendwo passierte ein Fehler. Tja nun, aber aus den Megastars-Farben und meinen bunten Sternen wurde ein ganz neuer Look für meine bunten Sterne :) Und da wir alle das Ergebnis so schön fanden, präsentiere ich euch die bunten Sterne heute im Lila-Look :) 



Manche Fehler können eben etwas sehr schönes hervorbringen :)

Liebe Grüße (von der Baustelle ;) )
Daniela




Donnerstag, 22. Januar 2015

Hallo von der Großbaustelle

Hallo ihr Lieben,

erstmal vielen Dank für all eure Antworten zu euren Lieblingstieren. Ich finde sowas immer spannend.

Hier ist es im Moment recht ruhig an der Nähfront. Bis auf den Stoff, der noch ein Faschingskostüm werden möchte, ist hier gerade überhaupt nicht an nähen zu denken.

Wir renovieren nämlich gerade Diele, Küche und den Treppenaufgang. Und das heißt beim selbigen mal eben 5 Meter hohe Wände. Das abtapezieren haben wir zum Glück hinter uns (auf Bild waren wir gerade angefangen) und nun kommt der schwierige Teil. Spachteln und neue Tapeten und Farbe dazu wieder ran. Und ich wäre nicht ich, wenn sie nicht auch noch Sonderwünsche hätte... Das heißt Decke vertäfeln, Spots einbauen uns dazu noch Küchen- und Dielenwände halb hoch vertäfeln. "JUHU" denkt da sicher mit Gatte im Stillen.



Aber zum Glück haben wir beide Untersützung. Einer meiner Onkel (und ich habe viele :D) hilft uns fleißig und ich bin ihm sehr dankbar dafür :)

Wundert euch also nicht, dass es hier gerade still ist.

Ach so, im Hintergrund wird natürlich eigentlich doch gearbeitet. In der Stoffdruckerei. Aber dazu in wenigen Wochen mehr :D

Liebe Grüße,
Daniela


Dienstag, 13. Januar 2015

wuff, miau, quack quack

Hallo ihr Lieben,

spätestens seit vor etwas mehr als 2,5 Jahren unser Pudel in unser Haus gezogen ist, liebt der Sohnemann Hunde über alles. Auf die Frage, welches sein Lieblingstier ist, kommt sofort die Antwort "Hund".

Seit vielen vielen Jahren gehören bei mir Kängurus und Vogel Strauß zu meinen persönlichen Favoriten. Hunde und vor allem Pudel mochte ich früher nicht sehr. Denn gerade von einem schwarzen Pudel wurde ich als Kind gebissen. Ok, nur in den Finger, aber das hat mir für lange Zeit gereicht. Und nun, viele Jahre später, kuschelt doch fast jeden Abend eben so ein schwarzer Pudel mit uns auf dem Sofa. Und ich würde ihn für kein Känguru und keinen Vogel Strauß der Welt mehr hergeben.



Wie ist es denn bei euren Kids so? Oder bei euch persönlich? Hund, Katze, Ente?

Ist da auch das Haustier = Lieblingstier?

Habt ihr Angst vor bestimmten Tieren? Oder gar wie ich Friede mit einer Art\Rasse geschlossen?
Oder sind es die beliebten Eulen, Rehe, Füchse? Oder schleicht sich hier und vielleicht doch ein Dachs oder ein Igel ins Herz?



Ich bin neugierig, erzählt doch mal :)

Liebe Grüße,
Daniela

Montag, 12. Januar 2015

Vom "ploppen" im Sturm und der Sonne im Haus

Hallo ihr Lieben,

dieses Jahr hat ja ziemlich stürmisch begonnen.

Bei all dem Sturm da draußen, ist es doch immer wieder gut, ein paar goldene Körner in einen Topf mit heißem Öl zu werfen. Fest den Deckel drauf und auf das schöne typische, in kurzer Zeit immer mehr werdende "plopp" zu warten. Und dann, wenn es ruhiger wird, den Deckel öffnen, tief den Duft einatmen und sich dann mit einer Schüssel frischen Popcorn auf Sofa zu kuscheln. Einen schönen Film dabei zu sehen und einfach das Wetter da draußen Wetter sein lassen.





Und wenn man keine Lust hat, hinterher all das Gekrümel weg zu machen, dann schafft man sich einfach einen Hund an ;) Denn in der Regel wird er sich freuen, das Gekrümel zu beseitigen ;) Und bis dahin, kuschelt er mit einem auf dem Sofa und träumt von langen Gassi-Runden im Sonnenschein.


Und dann, wenn der Sohnemann seine neue Kuschelhose aus dem grauen Sparkling-Stars-Sweat so toll findet, dass er  fragt, ob man noch Wolfi-Stoff für eine weitere Hose hat. Dann geht man in sein Nähzimmer und näht. Und auch wenn man sich fragst, warum es unbedingt Wolfi für den 6 jährigen Sohnemann sein soll, man tut es. Und freut sich. Auch wenn man einen Fehler beim Zuschneiden macht und am Ende 1,5 Hosen hat und improvisiert. Die Freude des Sohnemannes über 2 neue Hosen, eine davon auch noch mit viel Gelb, dann strahlt zumindest die Sonne im Haus :) Im Lächeln des Sohnemannes.




Liebe Grüße,
Daniela